Eine Seite für Leser und Autoren!

Home » Autoren » Marvin Roth » Der berufliche Werdegang von Marvin Roth

Der berufliche Werdegang von Marvin Roth

Nach seiner Ausbildung im grafischen Gewerbe begann Marvin Roth schon früh mit der Planung seiner Karriere. Zusatzausbildungen, Kurse und Seminare zeigten bald Erfolg. Innerhalb weniger Monate hatte Marvin Roth die Abteilungsleitung in einer großen Druckerei inne. Kurz darauf begann er mit seiner Ausbildung als Sicherheitstechniker. Dies führte ihn zu einer weiteren Aufgabe, die er als Sicherheitsbeauftragter der Druckerei wahrnahm. Nach und nach kamen diverse andere Tätigkeitsbereiche hinzu, bis Roth schließlich eine Stabsstelle in dem Unternehmen - als persönlicher Assistent des Druckerei-Inhabers, ausfüllte.

Während dieser Zeit referierte Marvin Roth zudem über Umweltfragen. Für den Arbeitgeberverband Druck hielt er Seminare über neue Techniken und über Fragen der Organisation im Arbeitsleben.

Nach einigen Jahren entschloss sich Marvin Roth zu einem neuen Karriereversuch. Er ging in den Außendienst. Er wurde Gebietsleiter für Hessen und Nord Bayern für eine Maschinenbaufirma. Auch hier behielt er mit Erfolg seine zielführende Arbeitsweise bei.

In dieser Zeit lernte er seine zweite Frau Cornelia kennen. Das Paar eröffnete zeitgleich eine Werbeagentur. Auch diese neue Herausforderung empfand Marvin Roth nicht als zusätzliche Arbeit. Vielmehr bedeutete es für ihn die Suche nach seinen eigenen Grenzen.

Mit der Partnerschaft zu Cornelia hatte eine neue Wendung seines Lebens begonnen. Sie, eine erfolgreiche Unternehmerin, war und ist gleichzeitig eine rege Künstlerin. Marvin erinnerte sich an seine eigenen Anfänge auf der grafischen Fachschule, und so begann er, in seiner knapp bemessenden Freizeit kreativ zu arbeiten. Er erlernte das Porzellanmalen von seiner Frau, die in diesem Metier schon lange erfolgreich und bekannt war. Er erstellte Flyer und Kataloge, die er mit fachlichen Texten versah. Dabei wuchs in ihm eine alte Leidenschaft, und er entdeckte seine Liebe zum Schreiben. Schon während seines ganzen beruflichen Lebens hatte er Texte verfasst, die natürlich sachbezogen gewesen waren. Daneben, in den wenigen freien Stunden entstanden nunmehr Kurzgeschichten. Diese kleine Sammlung bewahrte Marvin Roth über die Jahre auf.

Marvin Roth live in Gelsenkirchen